Können Sie sich die folgende Situation vorstellen:

In einer Familie mit 2 Kindern im Alter von 6 Monaten und 2 Jahren fällt die Mutter auf Grund einer Erkrankung aus. Der Vater arbeitet, Hilfe aus der Familie ist nicht möglich. Die zwei Kinder müssen betreut werden, das ist jetzt auch eine große Sorge für die Mutter im Krankenhaus.

In solchen Fällen helfen Dorfhelferinnen und Familienpflegerinnen. Sie kommen in Familien, wenn ein oder mehrere Kinder unter 12 bzw. 14 Jahren (z.B. bei AOK- oder BARMER GEK Versicherten) im Haushalt leben und der haushaltführende Teil der Familie ausfällt, z.B.

  • wenn bei einer Schwangerschaft Risiken auftreten oder nach der Entbindung
  • wenn Sie aufgrund einer Erkrankung oder eines Unfalls den Haushalt zeitweise nicht weiterführen können
  • wenn Sie an einer Reha-Maßnahme bzw. einer Kur teilnehmen oder sich im Krankenhaus befinden
  • wenn Sie aufgrund von körperlicher oder seelischer Überforderung vorübergehend Entlastung benötigen

In landwirtschaftlichen Betrieben helfen unsere Mitarbeiterinnen auch wenn keine Kinder im Haushalt sind. Hier geht es um die Weiterführung des Betriebes.